Suchen   Kontakt   Sitemap   Impressum  

NRW Streetbasketball Tour

 


NRW-Tour auf Facebook

Menu

 

Die Veranstaltergemeinschaft

 

 


Zugriffe seit Jan 09

Besucher gesamt: 326.804
Besucher heute: 356
Besucher gestern: 524
Max. Besucher pro Tag: 1.158
gerade online: 4
max. online: 63
Seitenaufrufe gesamt: 4.071.911
Seitenaufrufe diese Seite: 562
counter   Statistiken

 

 

aktuelle Seite drucken
Archiv > Tour 2012 Inhalte > Tour Tagebuch 2012
Flyer 2012

Danke

Wir möchten uns bei allen Spielerinnen und Spieler, Eltern, Freunden & Bekannten, Helfern, Aufbauern, Verpfleger, Feuerwehren, Partnern und Organisatioren vor Ort recht herzlich bedanken.

Es war eine schöne Tour!

In & Out

Das einzige, das gestern (Mittwoch) in Erkrath chaotisch war, war das Wetter. Ohne Konzept schien mal die Sonne, dann kam ein Platzregen, dann regnete es wieder nicht, dann doch wieder - aber nicht so stark. Die dritte "über 100 Veranstaltung" wurde dann IN & OUT gespielt. Die Jahrgänge 2001, 1999 und 1998 wurden in die 3fach Halle verlegt, anschließend wurden auch dort die Finalspiele der Damen und der 95er männlich ausgetragen. Zwischendurch zogen die Herren in eine kleine Nebenhalle, während die übrigen Kategorien mit viel Pause und schnellen Unterstellaktionen draußen auf 11 Korbanlagen spielten.

Dennoch oder gerade deshalb war es ein unvergessliches Event. Weitere Informationen und Bilder kommen dann zu einem späteren Zeitpunkt.

In Planung ist nun das Finale in Recklinghausen - also: bis dann!

Die letzten 2 Vorrunden Standorte

Für alle Teams, die in diesem Jahr noch bei der NRW-Streetbasketball-Tour mitspielen möchten, um eines der begehrten Tickets für die Finalveranstaltung am 30.06.2012 in Recklinghausen zu ergattern, ist Eile geboten: 2 Vorrunden Standorte bleiben von den insgesamt 15 übrig, am morgigen Dienstag wird zum ersten Mal in Hamm gedribbelt und geworfen und am Mittwoch in Erkrath-Hochdahl.

Rekordvoranmeldungen in Hamm und Erkrath: neben den Team-Voranmeldungen haben sich für die beiden letzten Standorte auch insgesamt 12 (!!!) Schulen mit insgesamt 103 (!!!) Schulteams vorangemeldet. Somit haben wir in Hamm mindestens 76 und in Erkrath mindestens 84 Mannschaften.


Das Märkische Gymnasium lädt ein - Pausen-Hit: Basketball

Start ist jeweils 14:00 Uhr. Die ONLINE-Anmeldung wird morgen, Dienstag, um 14 eingestellt, da eine Vorabüberweisung nicht mehr rechtzeitig verbucht werden kann. Anmeldungen vor Ort sind bis 13:45 Uhr am Stand der AOK sowohl am Dienstag in Hamm, als auch am Mittwoch in Erkrath noch möglich!!

Der Aufbau - und was dazu gehört

Nach 19 Jahren hat man vieles verbessert, Abläufe opitimiert, Schwachstellen aufgedeckt und behoben und auch wenn man bereits ca. 280 Mal auf- und abgebaut hat, ist es immer wieder neu. Hier bekommt ihr nun einen kleinen Einblick in die Abläufe der NRW-Streetbasketballtour:

Es ist Sonntag und das Tourteam kommt um acht Uhr mit ihren drei Fahrzeugen plus Hänger auf den Platz. Einige Helfer sind auch schon vor Ort. Als erstes spricht man mit dem Veranstalter vor Ort und klärt die Besonderheiten. Anschließend wird festgelegt, wo die Moderation aufgebaut werden soll. Dann passieren schon viele Sachen gleichzeitig:

  • Abladen der Hänger mit den Korbanlagen (8 Personen sind nahezu gleichzeitig damit beschäftigt)
  • Abhängen und Positionieren des Moderationshängers und abladen des selben (4 Personen)
  • Abkreiden der Spielfelder (2 Personen) - wobei das Kreiden die leichtere Aufgabe ist, das Überlegen WO, die schwierigere.

Anschließend werden die Korbanlagen geschraubt, der Check-In-Bereich aufgebaut (Tische, Bänke, Zelt, Banner, Fahnen, T-Shirts, Flyer, Kugelschreiber, etc.) und die Seiten- und Grundlinien der Felder markiert, der Tour-Bus vorbereitet, Strom gelegt, Boxen aufgestellt, Kabel verlegt und angeschlossen. Meistens ist dann schon die Feuerwehr vor Ort, die die Beschwerungsfässer mit Wasser befüllen oder alternativ werden diese über einen Wasserschlauch befüllt. Auf den Anlagen stehend, werden diese aufgerichtet - eine körperlich schwere Arbeit.

Der Computer wird hochgefahren, die ersten Fotos gemacht und online gestellt. Gleichzeitig werden die Voranmeldungen der Teams und Schulen in den Spielplan aufgenommen, die letzte Verantaltung wird noch bürotechnisch aufgearbeitet, Zettel abgehäftet usw.. Dann sind auch meistens schon die ersten Teams vor Ort und es werden Bälle ausgeliehen, Schulballpakete gepumt, die Fahrzeuge sicher abgestellt und und und.

Zur gleichen Zeit bauen die Veranstalter vor Ort ihre Stände auf, der Partner - die AOK - bezieht ihren Platz, es werden Gespräche geführt und gegen 10 Uhr ist das erste Ziel erreicht. Kleinigkeiten werden noch erledigt, bevor dann in ca. 25 Minuten das Check-In beginnt.

Kurz vorher wird die Musik hochgefahren und es heißt: "Guten Morgen, Gütersloh!"

Oberhausen - die Flieger kommen

Oberhausen ist immer etwas Besonderes. Viele tolle Turniere konnte man in der Vergangenheit hier durchführen. Ein besonderer Leckerbissen war die Fliegerstaffel der Polizei NRW, die auch heute um 12 Uhr zur Eröffnung auf dem Platz der guten Hoffnung landen wird. Bereits früh musterten die Athleten die Einflugschneise und hingen Windfahnen auf, um sich später aus der Luft kommend zu orientieren.

Bereits einige Male - in Recklinghausen und Oberhausen - landete die Fliegerstaffel erfolgreich zur Eröffnung eines Tourstandortes. Hier nun die Landung beim Finale 2010 in Recklinghausen:

 

Iserlohn

Heute geht es in Iserlohn weiter. Mitten im Zentrum der sportgeisterten Stadt wird auf dem Schillerplatz gespielt. 22 Teams haben sich bereits im Vorfeld angemeldet. Kurzentschlossene können sich jedoch noch  ab 12:30-13:45 Uhr vor Ort am Stand der AOK Nordwest anmelden!

Humor

Regnerisches Zülpich

Seit den frühen Morgenstunden regnet es Rund um Zülpich. Dennoch hat es sich das Tourteam nicht nehmen lassen, sowohl zwei Hallen als auch das Schulgelände vorzubereiten. Wieder mit dabei ist der Event-Truck der Polizei NRW. Alle die sich Rund um eine Ausbildung bei der Polizei interessieren, können direkt vor Ort ein erstes Gespräch führen und sich informieren.

Kerpen lädt ein

Die NRW-Tour macht heute Halt in Kerpen. Bereits zum fünften Mal sind wir Gast auf dem Schulgelände des Gymnasiums Kerpen. Ein großer Platz, das richtige Wetter und eine Gruppe Sporthelfer - der ideale Start in den Tag.

Leider gab es dann doch noch den Wetterumschwung und ab der Runde 8 musste man in die angrenzende Halle umziehen. Auf sechs Feldern wurden dann die letzten sieben Runden gespielt.

Das Tour-Poem

Jedes Jahr um diese Zeit
gibt es Grund zur Heiterkeit,
denn, bei Jung und Alt in diesem Land
ist die Streetballtour mehr als bekannt.

So kann man NAH mit Freunden spielen,
werfen, passen und auf Körbe zielen
unter freiem Himmel auf Asphalt
im drei gegen drei, fair, ohne Gewalt.

Bald gibt's die Tour seit 20 Jahren.
Man war in Dorsten, Aachen, Rahden
mit Sack und Pack und Korbanlagen
in Siegen, Hagen, Hückeswagen,
in Bocholt, Gütersloh und Brakel,
in Mettmann - welch Spektakel -
in Paderborn, Wuppertal und Meschede.
kurzum: überall in eN eR We.

Dann kam es leider häufig vor,
dass man in Hallen - "indoor"
des Wetters wegen zockte,
Körbe warf und Würfe blockte.

Mitunter hat die Halle Flair,
halt besser als auf nassem Teer,
man ist geschützt vor Wind und Wetter,
der Sound klingt bassig und auch fetter,
es ist kuschelig und eng.
Bei Zeiten sind wir Indoor-Fan.

Doch der große Spaß beginnt
- weil es uns nach draußen sinnt -,
wenn Körbe, Bühne und auch Zelt
- übersichtlich aufgestellt -
stehen und jeder lauthals grunzt:
"Die Streetballtour ist jetzt bei uns!"

Bergfest in Bad Oeynhausen

Die Tour feiert heute ihr Bergfest des Jahres 2012. Die Hälfte aller Standorte wurden bereist. Nun - in Bad Oeynhausen - werden wieder weit über 80 Teams erwartet. In wenigen Minuten beginnt das Einchecken. Bei sonnigem Wetter gibt es heute auch viel Rahmenprogramm des 1. BSV Wulferdingsen. Also: auf zum Platz an der Realschule.

Feuerwehreinsatz am frühen Morgen

Schulen, Vereine, Sportbünde, das alles sind Partner vor Ort, die den Ablauf und die Organisation im Vorfeld abwickeln. Doch einen wesentlichen Part übernehmen auch oft die Feuerwehren, die am Spielort - früh am Morgen - die Beschwerungsfässer mit Wasser befüllen. Eine Korbanlage wiegt 80 KG und um zu gewährleisten, dass sie stabil stehen und nicht im Spiel plötzlich nach vorne kippen, werden 120 KG in Form von Wasserlitern als Gegengewicht eingefüllt. Hiermit bedanken wir uns bei allen Feuerwehren, die diese wichtige Aufgabe für die NRW-Streetbasketballtour erledigen. Vielen Dank.

EinsDreiEins - Dormund ist ausverkauft

Ein Rekord ist es allemal. Wieder weit über 100 Teams in Dortmund. Wow. Tolle Atmosphere, nette Leute und ganz viel Sport, wenn auch das ein oder andere Mal hart umkämpft. Einige Lampen wurden auch schon abgeschossen.

Der siebte Standort der NRW-Tour halb drinnen, halb draußen. Da kann auch mal eine Lichtröhre getroffen werden.

Wetter einfach unberechenbar

Das Wetter war nicht gut. Regen und Gewitter wurden vorhergesagt. Zur Brunchtime regnete es stark und somit verständigten sich die Organisatoren vor Ort und das NRW-Tourteam auf eine Indoor-Veranstaltung. Kurz nach 15 Uhr dann der Wetterumschwung. Es wurde schwül und trocken und die Sonne zeigte sich das ein oder andere Mal.

Mit einer nicht voraus zu planenden Verspätung wäre es eventuell möglich gewesen, auf den Franziskanerhof zu spielen. Bereits 2007 war das Tourteam dort und es gab eine große Veranstaltung bei bestem Wetter.

Brühl bei Sonne: 2007 Brühl im Regen 2012

 

Schön, dass du geboren bist ...

... unser jüngstes Tour-Mitglied Kevin hat heute Geburtstag und somit geht der erste Eintrag vom Standort Brühl auch über diesen jungen Kerl. Kevin, der seine dritte Tour mitmacht und wohl auch vorerst seine letzte (er beginnt im September eine Ausbildung bei der Polizei) ist ein fleißiger und angenehmer Mensch, der die Tour mehr als bereichert.

Wir wünschen dir, Kevin, zum Geburtstag alles Gute und werden - wie du uns gebeten hast - nicht über Mirkofon für dich singen.


Hat Geburtstag, Kevin.

Teamwork leicht gemacht

Unter dem Motto "zusammen geht alles besser" zogen einige Siebtklässler der Montanusschule zusammen mit dem NRW-Tourteam an einem Strang und bauten den sechsten Tourstandort 2012 innerhalb von 88,4 Minuten gänzlich auf. Und obwohl es teilweise um schwerere körperliche Tätigkeiten ging, machten alle Schüler eine gute Figur: Sie schraubten und hoben, legten und zogen, bewegten und klebten, behingen und befüllten - konzentriert und gemeinsam, bis dass alle Tätigkeiten erfüllt und der Standort vorbereitet war.


Bei der Ankunft des Tourteams war noch alles unberührt


Erste Besprechung mit den Schülern und Lehrer


Anschließend wurden die Speisfässer mit Wasser befüllt

Nun ist alles fertig. Nur noch Kleinigkeiten sind zu erledigen. Gleich geht es mit dem Check In los. Bisher haben sich inklusive der Schulteams über 30 Mannschaften angemeldet. Also bis gleich.

Spiel, Spaß, Basketball

Es ist wirklich schön anzusehen, wie Groß und Klein, Mädchen wie Jungen, Spaß an diesen tollen Sport haben. Zu sehen, wie gekämpft wird, gesprungen und gespurtet, geworfen und gepasst - Tag für Tag während der Tour und das seit 19 Jahren - das macht auch uns Spaß. Basketball, das Spiel in dem das Fairplay aber auch das Zusammenspiel gelehrt und celebriert wird, ist einfach das Schönste.

Die vielen Menschen - immer weit über 300 - die Spielerinnen und Spieler aller Nationen, die Helfer und Organisatoren, der Ausrichter, die Verpflegungsstände und Partner vor Ort. Jeder gibt sein Bestes und es ist für alle ein toller Event. Und wenn wie heute das Wetter mitspielt und es nicht zu kalt, nicht zu warm, nicht zu windig und nicht zu naß ist, dann macht es wieder etwas mehr Spaß. Wenn dann der Duft der Waffeln und des Grills durch die Nase ziehen und die herumlaufenden Kinder mit großen Augen und einem Lächeln einfach nur feiern, dann gibt das einem noch mehr.

Vielen Dank für einen tollen Tag in Bottrop!

 

Bottrop - wir sind Basketball

Unterstützt vom Event-Truck der Polizei wird in wenigen Minuten die NRW-Tour am Standort Bottrop eröffnet werden. Auf dem Schulgelände des Josef-Albers-Gymnasiums in Bottrop sind 12 Korbanlagen aufgebaut worden. Zudem glänzen die Organisatoren vor Ort durch viele weitere Aktionen und tollen Verpflegungsständen. Auch wenn das Einchecken nun vorbei ist, sind Zuschauer gerne gesehen. Also wer mag kommt nach Bottrop.


Markus und Carsten beim Aufbau des Event-Trucks der Polizei NRW


Große Pause - Aufbau gerade beendet

Münster wird INDOOR

Münster findet in der Halle statt. Aufgrund der ungünstigen Wettervorhersage und den kleinen Tropfen, die bereits jetzt vom Himmel fallen, hat sich das NRW-Streetbasketballtourteam mit den Veranstaltern vor Ort darauf geeinigt, in die hinter dem Parkplatz an der von-Humbold-Straße 14 befindliche Doppel-3fach-Halle zu gehen. Auf 10 Feldern wird dann in der Halle gespielt werden. Alle die sich noch kurzfristig entscheiden wollen: Das Einchecken beginnt um 12:30 Uhr und Anmelden kann man sich vor Ort noch bis 13:45 Uhr. Also: Auf nach Münser - Kinderhaus.

Bergisch Gladbach lädt mit Sonnenschein ein

Die Felder sind markiert und das Check In hat begonnen. Die Sonne scheint und die Stimmung ist an der Steinbreche gut. 12 Felder und viele gute Musik warten auf die Basketballer. Also ab nach Bergisch Gladbach.

Nachtragend - zu Aachen

Eine Schlange befand sich schließlich in der Industriehalle. Der Centercourt wurde mit Hilfe aller Helfer vor Ort abgebaut und verfrachtet. Dafür vielen Dank.

Aachener Auftakt

Bereits am Freitag Nachmittag kam die Vorhut nach Aachen, um die Centercourt aufzubauen, die ersten Felder zu markieren und die Umgebung vorzubereiten. Anfang der Woche traf sich das Tourteam bereits, um die Fahrzeuge auf Vordermann zu bringen und das Material zu überprüfen. Ein Ablauf der auch nach 19 Jahren nicht zur Routine wurde.

Beim Auftakt in Aachen lädt eine alte Industriehalle ein. Trocken für alle Fälle, auch wenn das Wetter eh nicht regnerisch zu werden scheint. Einige Probleme hatte und hat das Team allerdings mit dem Wind. Bereits drei Mal ist durch einen kräftigen Windstoß der halbe Court verweht worden.

Auch in der Nacht wurde bei der Ankunft unseres letzen Tourmitglieds die Halle, der Court und auch die Fahrzeuge überprüft. Alles war in Ordnung und somit konnte man nach einem leckeren Essen auf dem Vereinsgelände des ATG, zu dem das Team vom Oraganisationsteam vor Ort eingeladen wurde, noch die erste Kegelpartie angehen. Die berühmt berüchtigte "Totenkiste" gewann unser erfahrenstes Mitglied Jürgen. Glückwunsch dazu.

Früh am Morgen war das ganze Team dann wieder in der Industriehalle, um die Anlagen aufzubauen und den CheckIn-Bereich zu organisieren. Wie bei jedem Auftakt glänzt der Centercourt, auf dem zur Zeit das Grundschulturnier stattfindet. In wenigen Minuten eröffnen wir das Einchecken und somit startet die 19. Tour pünktlich um 14 Uhr. Für alle Kurzentschlossenen: Das Wetter ist gut, die Plätze auch und mitmachen, kann man immer noch.

Hier nun einige bildhafte Eindrücke:


Eintreffen


Centercourt Aufbau


Licht am Ende des Tunnels


Containerfachmann Jürgen


Alle Neune


Centercourt bei Nacht

Das 1. Team heisst "Hardtfour"

Kaum ist die Team-Online Anmeldung gestartet hat sich das erste Team auch eingetragen. Das 1. Team 2012 heisst "Hardtfour" und kommt aus Oberhausen und wird gleich an zwei Orten mitspielen, jeweils in der Kategorie "männl. Jahrgang 1997".