Suchen   Kontakt   Sitemap   Impressum  

NRW Streetbasketball Tour

 


NRW-Tour auf Facebook


;
NRW-Tour 2017
bis zum Start in Kreuzau

 

Menu

Der Veranstalter

 

Die Tourpartner


AOK Rheinland/Hamburg


AOK Nordwest

 


Zugriffe seit Jan 09

Besucher gesamt: 327.001
Besucher heute: 24
Besucher gestern: 529
Max. Besucher pro Tag: 1.158
gerade online: 1
max. online: 63
Seitenaufrufe gesamt: 4.074.473
Seitenaufrufe diese Seite: 8.350
counter   Statistiken

 

 

aktuelle Seite drucken
Chronik


23 Jahre NRW-Streetbasketballtour

kurze Infos der einzelnen Jahre

1994: Tourstart. Die Veranstaltergemeinschaft das Land Nordrhein-Westfalen, Sportjugend und LandesSportBund NRW, Westdeutscher Basketball-Verband und die AOK Gesundheitskassen im Rheinland und Westfalen startet erstmals die NRW. Streetbasketball Tour durch 16 Städte Nordrhein-Westfalens. Gemeinsames Ziel ist ein niederschwelliges, attraktives Freizeit- und Bewegungsangebot für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene außerhalb des Sportvereins, aber innerhalb der Strukturen des organisierten Sports.

1995: Streetbasketball wird immer beliebter, die Beteiligung steigt auf durchschnittlich knapp 100 Teams pro Standort. Betonung der jugend- und sozialpolitischen Komponente. Nach 18 Städten gratuliert Franz Müntefering (damals Jugendminister in NRW) den NRW- Champs beim Finale in Bottrop höchstpersönlich.

1996: Aachen und Solingen stellen einen neuen Teilnahme - Rekord mit 166 Teams auf. Der damalige Ministerpräsident von Nordrhein Westfalen, Johannes Rau besucht die NRW.Streetbasketball Tour auf der eigens für die Tour abgesperrten Heinrich- Heine- Allee in Düsseldorf.

1997: Rekordjahr, 104 Teams nehmen im Schnitt an der Tour teil. Vereinsgründungen infolge des Streetbasketballbooms.

1998: Basketballer aus südafrikanischen Townships und russische Sportlehrer begleiten die Tour und sammeln Erfahrungen für ihre Arbeit in der Heimat.

1999: "Einslive" bewirbt die Tour und berichtet live!!

2000: Das verflixte 7. Jahr? Teamzahl fällt auf durchschnittlich 63 Teams, die erste Streetbasketballwelle scheint beendet, jedoch bleibt die Tour ein attraktives Angebot für Kinder und Jugendliche. Streetbasketballturniere werden auch in kleineren Gemeinden angeboten.

2001: Der Streetbasketball- Trend hält weiter an. Jugendministerin Birgit Fischer eröffnet das Finale in Oberhausen. Das Finale findet wegen schlechten Wetters (Regen) zweimal statt!

2002: Ardey steigt als Getränkesponsor für Sinalco in die Tour ein. Teamzahlen steigen wieder.

2003: 10 Jahre NRW-Tour. Die neue Jugendministerin Ute Schäfer eröffnet die Tour in Paderborn auf dem Maspernplatz und begrüßt den 50.000ten Spieler. Erster Nachtevent in Altena unter Flutlicht! Aus dem „Trendsport Streetbasketball“ wird ein „Dauerbrenner“, die Teamzahlen steigen erneut!

2004: Die Regentour! Regen und Kälte im Sommer, gleich 6 Mal mussten die Streetbasketballer in die Halle umziehen! Hiphop Gruppen der Landesarbeitsgemeinschaft Musik in NRW heizen mit Streetdance und Hiphop Beats die Teilnehmer der Turniere kräftig ein. Gerolsteiner wird neuer Getränkepartner. Nachtevent in Kreuztal.

2005: Das Korbanlagenprojekt „2 für 1“ wird beendet, da inzwischen auch immer mehr Städte und Gemeinden Streetbasketballkörbe aufstellen lassen! Stattdessen initiiert die Tourgemeinschaft das Projekt „7 für 10“, bei dem Schulen kostenlos Basketbälle für den Sportunterricht erhalten. Die Schulen steigen ein, 91 Teams nehmen im Durchschnitt im Jahr 2005 teil. Rekordbeteiligung im neuen Jahrtausend!!

2006: Wieder viel Regen, dennoch tolle Veranstaltungen. Neben einem Nachtevent auf dem Rathausplatz in Lüdenscheid, wird zum ersten Mal ein Beachbasketballturnier in Oberhausen angeboten. Einer der NRW-Tour Gründer, Dr. Armin Brux, besucht als Landrat des Ennepe-Ruhr Kreises die NRW-Tour in Sprockhövel. Traumwetter mit Strandatmosphäre beim Finale auf dem Kennedyplatz in Essen.

2007: Der Veranstaltungstruck der Polizei NRW sorgt für ein professionelles Umfeld mit Veranstaltungsbühne. Die Schulen ziehen als Kooperationspartner immer besser mit. Das Finale findet zum ersten Mal in einer alten Industriehalle in Münster statt.

2008: 15 Jahre NRW.Streetbasketball Tour, 15 Vorrundenstandorte, 15 IPods wurden als Jubiläumspreise bei den 15 Meter Bigshot´s ausgeworfen. Herr Meyer-Falcke Abteilungsleiter im Jugendministerium NRW`s begrüßt den/die 75.000te/n Spieler/in bei der Eröffnung der Tour vor dem Signal Iduna Park in Dortmund. Bad Driburger stellt kostenlos Getränke zur Verfügung. Erneute Rekordbeteiligung mit 92 durchschnittlich teilnehmenden Teams pro Standort.

2009: 16 Jahre NRW.Streetbasketball Tour mit durchschnittlich 83 Teams und vielen Höhepunkten. So gab es mit über 130 Teams in Dortmund die höchste Teilnehmerzahl des Jahrtausends und mit über 100 Teams in Münster ein weiteres Highlight.
 
2010: Zum 17. Mal reiste die NRW-Streetbasketball-Tour im Sommer durch die Städte Nordrhein-Westfalens. 87 Teams und damit 5600 Spielerinnen und Spieler nahmen durchschnittlich an den 16 Standorten teil. Besonders erfreulich waren die gestiegenen Teilnehmerzahlen der jüngsten Kategorie (offene Klasse) und die stärkere Beteiligung der Mädchenteams (insgesamt 30%). Beim Finale in Recklinghausen flog die Fallschirmspringerstaffel des Landes NRW direkt neben 131 teilnehmenden Teams auf die "Landebahn" des Campus Vest ein. Außerdem konnte der 90.000te Spieler begrüßt werden.

2011: Schon wieder ein Rekordjahr: 92 Teams pro Veranstaltung, 165 Teams bei einem Turnier in Mettmann (29.06.2011), 36 Grad Hitze beim Streetball in Schwerte, 144 von 150 möglichen Teams kommen zum Finale nach Recklinghausen.

2012: Der 100.000ste Spieler seit Bestehen der NRW-Streetbasketball-Tour im Jahr 1994 wird am 20.06.2012 beim Tourstop in Zülpich geehrt. Das Finale wird bei herrlichem Wetter und idealen Bedingungen auf 16 Streetbasketballfeldern gespielt.

2013: 20jähriges Jubiläum. Tourrekord in Essen! 169 Teams spielen bei Dauerregen in der Sporthalle der Gesamtschule Bockmühle auf 14 Feldern!

2014: Erneuter Tourrekord!! 171 Teams spielen bei schönstem Streetbasketball Wetter auf dem Platz am Media Park im Zentrum von Köln! 

2015: 22 Jahre NRW-Tour. Essen mit 135 Teams, Köln mit 137 Teams und Dortmund mit 102 Teams besonders stark! Über 500 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zeigen als Courtwatcher, Auf-und Abbauhelfer/in von Basketballvereinen, Schulen und Jugendeinrichtungen ein Zeichen. Mit dem "Engagier dich" Logo des Deutschen Basketball-Bundes werben sie für mehr Engagement in den Sportvereinen.

2016: die 23. Tour startet in Oberhausen