Jugend & Nachwuchsleistungssport

05w_24_11_19_1.jpg?1574696914

Kurz vor Beginn der Adventszeit hatte am vergangenen Wochenende der Kader 2005 weiblich und jünger seinen letzten Lehrgang im Jahr 2019. Die neue Sporthalle des Gymnasiums Koblenzer Straße in Düsseldorf-Garath war ein toller Standort, um das Kaderbasketballjahr abzuschließen!

Am Lehrgang nahmen 15 Spielerinnen teil. Hannah Krenz war krankheitsbedingt (Erkältung) „im Bett geblieben“ und Jojo Bielefeld aus Gründen der Belastungssteuerung vom Coaching Staff freigestellt worden, da sie am Abend vorher in der WNBL eingesetzt worden war und am Sonntag schon beim DBB-U16-Nominierungsdlehrgang wieder Leistung zeigen sollte/wollte. Alexa Hans, die ebenso für die Maßnahme in der Sportschule Bad Blankenburg/Thüringen nominiert ist, nahm, da sie in der Woche keine Belastungsspitzen hatte, am Lehrgang teil.

Nach den wieder intensiv durchgeführten individuellen Vorbereitungen startete das Team mit einem gemeinsamen Huddle. Diesmal standen am Anfang Vorübungen über das gesamte Feld im 3-0 und 5-0 aus Transition als erstes auf dem Trainingsplan. Nach dem gemeinsamen Dehnen und Mobilisieren ging es dann in die defensiven Inhalte mit Schwerpunkt Rotation und Auflösen von Missmatches, sowie die Verteidigung von Innenspielerinnen. Nächster Schwerpunkt im Plan waren die offensiven Inhalte aus Transition und im Halbfeld. Diese wurden kurz im 2-0/3-0 wiederholt und dann im 3-3 und 5-5 trainiert. Schwerpunkt diesmal die Pick&Roll/Pop-Situationen, die in Transition, wie auch im Halbfeldspiel auftreten. Zum Anschluss der Einheit ließen Landestrainerin Centa Herrmann und Landestrainer Mike Kasch dann alles in kurzen Sequenzen über das ganze Spielfeld umsetzen!

Nach dem gemeinsamen Mittagessen und der anschließenden Mittagsruhe stand wieder ein internes Scrimmage (leider konnte erneut kein externer Gegner gefunden werden!) an. Es wurden zwei Teams gebildet und nach dem teaminternen Warm Up lag der Fokus in den 4x 10 Minuten auf dem Umschaltverhalten und der Nutzung einfacher Lösungen, sowie dem Halbfeldspiel nach Rhythmusanpassung. Auch hier zeigte sich das Coaching Staff wieder mehr als angetan von den mannschaftlichen Fortschritten.

Im Anschluss informierte das Coaching Staff die zahlreich anwesenden Eltern (leider waren keine HeimtrainerInnen anwesend!!) über den aktuellen Leistungsstand und die anstehenden Maßnahmen (WE-Lehrgänge, LV-Turniere, Leistungscamp, Bundesjugendlager, sowie die ergänzenden Maßnahmen DBB-U15-Leistungscamp, Baltic- und Nordseecup, DBB-U16-Nominierungslehrgang, Anschlussförderung WBV). Es blieben nur wenige Fragen offen, die zu Zufriedenheit der Anwesenden geklärt werden konnten.

Das Staff bedankt sich bei den Spielerinnen, den HeimtrainerInnen, den Eltern und allen anderen Beteiligten für die konstruktive, zielführende Zusammenarbeit im ablaufenden Jahr und wünscht sich, im Sinne der weiteren Ausbildung der talentierten Spielerinnen, für 2020 eine genauso gute Abstimmung bei allen Maßnahmen!

Wir wünschen Allen eine besinnliche Adventszeit, schöne Weihnachten und für 2020 alles Gute!