Berichte

Östliches Ruhrgebiet / Westliches Westfalen

Im Regionalstützpunkt Westfalen-West fand am Samstag, 06. Juli 2019 die letzte Sichtung für die Kinder des Jahrgangs 2007 statt. Und wieder kamen insgesamt 40 Kinder, die einen Platz in einem der Regionalkader (je 20 Jungen und Mädchen) ergattern wollten.

15.06.2019 1

Zur vorletzten Sichtung im Regionalstützpunkt Westfalen-West kamen wieder zahlreiche Kinder, knapp 50, die sich in guter Verfassung präsentierten. Die Übungen zum „schnellen Denken“ brachten alle direkt zum Schwitzen, ehe es schwerpunktmäßig um das Entscheidungstraining ging. In unterschiedlichen kleinen Wettkämpfen gaben die Kinder alles und zeigten ihr Können.

Knapp 50 Kinder aus über 20 verschiedenen Vereinen stellten sich bei der regionalen Sichtung in Borken vor. Darunter wieder neue Gesichter, was besonders erfreulich war. Wie gewohnt war die Mergelsberghalle ein schöner Trainingsort und auf der Tribüne sorgte das Ehepaar Kiebel für ein klasse Catering.

Auch zur Sichtung in Bochum erschienen im Regionalstützpunkt Westfalen-West neue Gesichter. Mittlerweile haben sich über 60 Jungen und über 40 Mädchen bei den Sichtungen vorgestellt und hoffen auf einen Platz im Regionalkader.

In der Bochumer Rundsporthalle trainierten zuerst 35 Jungen, ehe 18 Mädchen das Übungsprogramm durchliefen. Beide Gruppen zeigten sich in guter Form und trainierten gut mit. Neben dem obligatorischen Wurfblock wurde dieses Mal sowohl 3on3 als auch 5on5 gespielt.

Bei den nächsten Sichtungen werden die ersten Nominierungen für die Regionalkader erfolgen, doch bis zum Ende können sich weitere Spielerinnen und Spieler vorstellen.

 

Knapp 40 Mädchen und Jungen stellten sich am 03. März 2019 in Bad Sassendorf den Herausforderungen der Sichtung des Regionalstützpunktes Westfalen-West. Der heimische Verein hatte alles gut vorbereitet, so dass die zahlreichen Eltern und Geschwister gut verpflegt und entspannt sitzend zuschauen konnten.

Wie immer galt es „eine kleine Reise“ durch den Basketballsport zu absolvieren und dabei galt es einige Übungen zu überstehen. Die Nachwuchsbasketballer der Jahrgänge 2007 und jünger machten alles mutig mit und zeigten in den Abschlusspspielen gute Aktionen.

Weiter geht es am 23. März 2019 in der Bochumer Rundsporthalle.

 

Bericht zur Sichtung am 09. Februar 2019 in Herten

Rund 50 Kinder kamen zur zweiten Sichtung im Regionalstützpunkt Westfalen-West und stellten sich für den Regionalkader vor. Neben einigen bekannten Gesichtern kamen zahlreiche Kinder, die sich bisher nicht vorgestellt hatten.

Zu Beginn durften die Kinder ihren Lieblingsmove zeigen, ehe das Springseil einigen Schwierigkeiten bereitete. Der offensiven Fußarbeit und den Korblegern folgten Wurfwettbewerbe, ehe alle Ihr Können im 3-3 zeigen konnten.

Sowohl die Mädchen, die die Sichtung um 9 Uhr begannen, als auch die Jungen, die 90 Minuten später an der Reihe waren, trainierten konzentriert und aufmerksam. Bereits jetzt lässt sich sagen, dass es viele begabte und offensichtlich ehrgeizige Kinder gibt, die sich mit den besten in NRW messen wollen.

Die nächste Sichtung wird am 03. März 2019 in Bad Sassendorf stattfinden.

 

Die erste von mindestens acht Sichtungen für die Kinder der Jahrgänge 2007 und 2008 im Regionalstützpunkt Westfalen–West | Östliches Ruhrgebiet fand am 19. Januar in Soest statt.

Zum letzten Training vor dem Regionalstützpunktturnier trafen sich die Regionalkader am 22. September in Iserlohn und absolvierten zwei gute Einheiten. Konzentriert und aufgeregt agierten die Nachwuchsakteure und zeigten dabei gute Leistungen.

Gute, teils sehr gute Trainingsleistungen der beiden Regionalkader

Gut erholt und konzentriert präsentierten sich die beiden Regionalkader 2006 am vorletzten Sommerferientag in Dortmund. Daraus resultierten deutlich bessere Trainingsleistungen als im ersten Training im Juli in Soest. Erfreulich war die Steigerung vor allem bei den Mädchen, die sich insgesamt fitter präsentierten. Sowohl die Mädchen als auch die Jungen trainierten nach einem Warmup mit dem Springseil diverse offensive Inhalte im Spiel 3-gegen-3 und setzten viele Vorgaben gut um. In beiden Regionalkadern wurde nominiert, folglich werden am nächsten Training jeweils nur noch 18 Spielerinnen und Spieler teilnehmen.

Das nächste Training wird am 22. September 2018 stattfinden.

 

Zum ersten Training der Regionalkader machten sich rund 40 Kinder meist mit ihren Eltern am 7.7. auf nach Soest. Dort trainierten zuerst die Mädchen, danach die Jungen jeweils 90 Minuten. Wie gewohnt war in der Halle alles vorbereitet und der Catering-Stand besetzt. An dieser Stelle ein „Dankeschön“ an die Verantwortlichen des BC 70 Soest.

Für beide Kader waren folgende Themen die Schwerpunkte der Trainingseinheiten: Aufmerksamkeit, Entscheidungen in der Offense und Defense sowie Techniken und Täuschungen im Spiel „1 gegen“. Die Jungen trainierten mit deutlich mehr Schwung und präsentierten sich leistungsstärker. Das sollte die Mädchen ermutigen weiter fleißig zu sein und ebenso an individuellen Offense-Techniken zu arbeiten (Werfen, Korbleger!) um sich im August beim nächsten Training besser zu präsentieren.

 

Zur letzten Sichtung, die am 09. Juni in Dortmund stattfand, kamen nochmals über 40 Kinder in die Halle, um sich für die Regionalkader der Mädchen und Jungen zu empfehlen. In jeweils 90-minütigen Einheiten wurden zahlreiche koordinative Übungen absolviert, sowie 1-1 und 3-3 gespielt.