rld

Am 6. Spieltag der Regionalliga Damen kommt es zum Spitzenspiel Dragons Rhöndorf gegen BBZ Opladen 2. Rhöndorf hat bislang nur eine Partie verloren – am 1. Spieltag gegen TSVE Bielefeld 47 : 59 – Opladen ist nach wie vor ungeschlagen.

Grit Schneider, Trainerin BBZ Opladen 2
„Die Reise geht nach Rhöndorf zum Kooperationspartner... viele Spielerinnen beider Teams spielen im DBBL- oder WNBL-Team zusammen, so dass dies sicherlich ein spannendes und traditionsgemäß intensiv geführtes Spiel werden dürfte. Dies wird die erste echte Härteprüfung für uns sein – und ich bin froh, dass ich für dieses Spiel das erste Mal in der Saison auf den kompletten Kader zurückgreifen kann. Im Rhöndorfer Sibi gab es bisher immer knappe Spiele für uns und wir müssen all unsere Routine und die ganze Bank topfit und konzentriert haben, um auch diese Saison die Punkte von dort mitnehmen zu können. Aber so wie ich das einschätze, sind meine Mädels heiß darauf, dort zu beweisen, was sie drauf haben.“

Der Tabellendritte AstroStars Bochum empfängt Ligaschlusslicht Herner TC 2 zum Lokalderby. Von der Tabelle her eine klare Sache, nicht aber für AstroStars Headcoach Thomas Poll.
„Auch wenn Herne zurzeit am Tabellenende steht, so haben sie bereits in einigen Spielen gezeigt, dass sie nicht zu unterschätzen sind. Außerdem haben sie die Möglichkeit einige Spielerinnen aus der 1. Damenmannschaft einzusetzen, was dem Team dann ein ganz anderes Gesicht geben würde. Das Herner Team besteht aus einer sehr jungen Truppe, die aggressiv und engagiert zu Werke geht. Wir wollen allerdings auf uns schauen und sollten nun wieder versuchen unseren Spielrhythmus zu finden, der in den letzten Spielen ein wenig verloren gegangen ist. Daran werden wir in den nächsten Wochen weiter arbeiten müssen, denn dass wir das können, haben wir schon mehrere Male bewiesen. Des Weiteren müssen wir am Samstag eine bessere Verteidigung aufs Parkett bringen, denn unser Rebound ließ in den letzten Spielen zu wünschen übrig. Beim Ballvortrag und in der Offense  wird es für uns darum gehen, sich keine Turnover zu leisten um den Fast-Break der Gastgeberinnen zu unterbinden. Wenn all diese Zahnräder greifen, dann haben wir eine gute Chance auch in Herne bestehen zu können. Ein Derby hat natürlich seine eigenen Gesetze und deshalb bleibt abzuwarten, wie die Ladies ein derartiges Spiel angehen werden. Eine weitere Brisanz des Spiels besteht darin, dass Lucie Friedrich in den letzten Jahren das Trikot des Herner TC getragen hat und nun wieder in den Farben des VFL aufläuft. Leider fällt Carina Linnemann wegen ihrer Fußverletzung noch länger aus und ob Kim Franze wieder voll einsatzfähig ist, bleibt auch abzuwarten. Zusätzlich hat uns jetzt auch die Grippewelle erwischt, so dass wir diese Woche nur in abgespeckter Personenzahl trainieren konnten. Wie sich der Kader am Samstag zusammensetzten wird, ist derzeit noch total offen.“

Regionalliga Damen | 6. Spieltag Samstag 21.10. und Sonntag 22.10.2017
TSVE Bielefeld : TSV Hagen (Sa 16:00)
Telekom Baskets Bonn : Hürther BC (Sa 16:00)
Dragons Rhöndorf : BBZ Opladen 2 (Sa 16:00)
Herner TC 2 : VfL AstroStars Bochum (Sa 16:00)
RheinStars Köln : Barmer TV (Sa 18:00)
Velberter SG : NB Oberhausen (So 15:00)

Der Link zur aktuellen Tabelle.