Verband

MINIS gehören im WBV zu den ganz GROSSEN. Aus diesem Grund hatte der WBV in 2018 eine große Mini-Offensive gestartet. Das Ergebnis: Vom 01. August bis zum 31. Dezember haben die Vereine unglaubliche 2.151 neue Minipässe ausgestellt. Der Brander Turnverein 1883 Aachen belegt mit 103 neuen Minipässen den Spitzenplatz.

Damit ist die Zahl der Minipässe im WBV in nur fünf Monaten von 3.353 auf 5.504 gestiegen. Ganz genau sind es jetzt 1.341 Mädchen und 4.163 Jungen die einen Minipass besitzen.

Und da der WBV für jeden fünften neuen Spielerpass im Minibereich einen neuen Miniball versprochen hatte, darf der WBV jetzt 381 Bälle in ganz Nordrhein-Westfalen verteilen.

Die ersten zehn Vereine der Minipass-Aktion, also die Vereine mit den meisten neuen Minipässen, landen zusätzlich in einer Lostrommel. Zwei Vereine können dann mit etwas Glück eine mobile höhenverstellbare Minibasketball-Korbanlage gewinnen. Die Gewinner werden in Kürze vom Präsidium des WBV gezogen und benachrichtigt.

Rangliste der WBV Minipassaktion 2018 (in Klammern die Anzahl der neuen Minipässe)
1. Brander Turnverein 1883 Aachen (103)
2. BG Bonn 92 (79)
3. VfL AstroStars Bochum 1848 (46)
4. SG Bergische Löwen (42)
5. TV Gerthe 1911 (39)
6. Leichlinger TV 1883 (35)
6. TV Ibbenbüren 1860 (35)
8. Brühler TV 1879 (34)
9. ETB Schwarz-Weiß Essen (32)
10. Telekom Baskets Bonn (31)

Das Präsidium des Westdeutschen Basketball-Verbandes bedankt sich bei allen Vereinen für ihr großartiges Engagement im MINI-Bereich.