Verband

WBV-Präsident Uwe J. Plonka und Landestrainer Heimo Förster haben die Uni Baskets Paderborn zum Informationsaustausch besucht. Im Mittelpunkt standen die Evaluation des WBV-Nachwuchsleistungsstandorts Paderborn und der weitere Ausbau der jetzt schon guten Zusammenarbeit zwischen Verein und Verband.

Von den Uni Baskets Paderborn nahmen Olaf Port (Vizepräsident für Talentförderung und -gewinnung), Geschäftsstellenleiter und JBBL-Trainer Uli Naechster sowie Vereinspräsident Christoph Schlösser an dem Treffen teil.

Im Rahmen des mehrstündigen Besuchs präsentierten die Vereinsvertreter der Uni Baskets u.a. die Reismannhalle mit ihren Räumlichkeiten für Krafttraining, Physiotherapie und Theorieeinheiten, das Sportinternat und den Ahornsportpark. Das Sportinternat mit seinem Leiter Matthias Hellmig sorgte dann auch gleich für ein leckeres Mittagessen.

WBV-Landestrainer Heimo Förster kennt sich in Paderborn bestens aus. Er trainiert wöchentlich mit besonders talentierten Jugendlichen aus Paderborn und der Region in der Reismannhalle – und konnte seinem Präsidenten viel Gutes über die Arbeit an der Pader berichten. „Das macht alles einen sehr professionellen Eindruck“, so Uwe J. Plonka. „Das sportliche Konzept, die Infrastruktur und auch die Arbeit in der Halle sind beeindruckend.“


Foto Uni Baskets Paderborn
v.l.n.r. Uli Naechster, Uwe Plonka, Heimo Förster, Olaf Port, Christoph Schlösser

Link zur Website der Uni Baskets Paderborn